Der Mixed-Vierer mit Steuerfrau Inga Thöne (l-r), Schlagmann Marc Lembeck, athrin Marchand, Susanne Lackner und Jan Helmich. Foto: Yannick Schurwanz/DRV/Yannick Schurwanz –Feedbuilders/dpa

Kathrin Marchand startet nach Schlaganfall zweite Karriere

2012 und 2016 fuhr Ruderin Kathrin Marchand vom RTHC Leverkusen zu den Olympischen Spielen. Dann beendete sie ihre Karriere. 2021 erlitt sie einen Schlaganfall. Nun startet sie im Para-Rudern.

Mehr...
Elena Semechin erreichte trotz laufender Chemotherapie den 2. Platz der Para-Schwimm-WM. Foto: Marcus Brandt/dpa

Deutsche Para-Schwimmer beenden WM mit 14 Medaillen

Berlin (dpa) – Das deutsche Schwimm-Team hat bei den Para-Weltmeisterschaften auf Madeira 14 Medaillen geholt – davon viermal Gold, sechsmal Silber und viermal Bronze. Herausragend war bei dem Event der Behindertensportler vorMehr…

Mehr...
Dennis Mellentin (l), Athletensprecher Special Olympics Berlin, und Sven Albrecht, CEO des OK der Special Olympics World Games Berlin 2023 mit dem Logo der Weltspiele 2023. Foto: Tilo Wiedensohler/LOC Special Olympics World Games Berlin 2023/Camera 4/dpa

Nationale Special Olympics: Erfahrungen sammeln für 2023

Berlin (dpa) – Die nationalen Special Olympics werden für Aktive und Funktionäre zur Generalprobe für das internationale Großereignis im kommenden Jahr. Vom 19. bis zum 24. Juni werden knapp 4000Mehr…

Mehr...