Der Tischtennis-Weltverband hat die russischen und belarussischen Teams von der Mannschaft-Weltmeisterschaft ausgeschlossen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Russland und Belarus von Tischtennis-Team-WM ausgeschlossen

Malmö (dpa) – Der Tischtennis-Weltverband ITTF hat die russischen und belarussischen Teams von der Mannschaft-Weltmeisterschaft im chinesischen Chengdu ausgeschlossen, gab die ITTF nach einer zweitägigen Sitzung ihres Exekutivkomitees in MalmöMehr…

Mehr...
Der europäische Tischtennis-Verband ETTU hat alle russischen und belarussischen Clubs von den Europapokal-Wettbewerben der nächsten Saison ausgeschlossen. Foto: picture alliance / Roland Weihrauch/dpa

Russische Clubs vom Tischtennis-Europacup ausgeschlossen

Hannover (dpa) – Der europäische Tischtennis-Verband ETTU hat alle russischen und belarussischen Clubs von den Europapokal-Wettbewerben der nächsten Saison ausgeschlossen. Das gab die ETTU nach einer Sitzung ihres Führungsgremiums bekannt.Mehr…

Mehr...
Der europäische Schwimmverband Len schließt bis auf Weiteres russische und belarussische Schwimmer aus. Foto: Oliver Weiken/dpa

Len schließt Schwimmer aus Russland und Belarus aus

Der europäische Schwimmverband Len wird bis auf Weiteres keine russischen und belarussischen Sportler zu seinen Veranstaltungen einladen. «Die Len verurteilt die von Belarus unterstützten Aktionen der russischen Regierung bei ihrer InvasionMehr…

Mehr...
Der Badminton-Weltverband (BWF)schließt alle russischen und weißrussischen Sportler von internationalen Turnieren aus. Foto: Thomas Lovelock/OIS via PA Media/dpa

Russische Badminton-Spieler bei German Open ausgeschlossen

Der Badminton-Weltverband (BWF) hat den Ausschluss aller russischen und weißrussischen Sportler von internationalen Turnieren verkündet. Erstes betroffenes Turnier sind die German Open, die in der kommenden Woche in Mülheim/Ruhr ausgetragenMehr…

Mehr...
Die Lettin Dana Reizniece-Ozola ist Geschäftsführerin des Schach-Weltverbands Fide. Foto: Stephanie Lecocq/EPA/dpa

Fide beendet Sponsorenverträge mit russischen Firmen

Der Weltschachverband (Fide) hat wegen der Invasion Russlands in die Ukraine seine Sponsorenverträge mit regierungsnahen russischen Unternehmen wie Gazprom und Rosatom beendet. Die Entscheidung betreffe alle existierenden Verträge mit sanktioniertenMehr…

Mehr...