Der Gewichtheber-Weltverband IWF schließt bis auf Weiteres russische und belarussische Athleten und Offiziellen von Veranstaltungen aus. Foto: Petr David Josek/AP/dpa

IWF schließt russische und belarussische Gewichtheber aus

Der Gewichtheber-Weltverband IWF schließt wegen der russischen Invasion in die Ukraine bis auf Weiteres russische und belarussische Athleten und Offiziellen von internationalen sowie kontinentalen Veranstaltungen aus. Zudem finden vorerst keineMehr…

Mehr...
Segelboote fahren während der Eröffnung der Kieler Woche 2021 auf der Ostsee vor dem Olympiastützpunkt Schilksee. Foto: Gregor Fischer/dpa

Kieler Woche ohne russische und belarussische Segler

Die 128. Kieler Woche findet vom 18. bis 26. Juni ohne russische und belarussische Segler statt. Diese Entscheidung haben die Organisatoren unter Berufung auf den Beschluss des Internationalen Olympischen KomiteesMehr…

Mehr...
Der europäische Schwimmverband Len schließt bis auf Weiteres russische und belarussische Schwimmer aus. Foto: Oliver Weiken/dpa

Len schließt Schwimmer aus Russland und Belarus aus

Der europäische Schwimmverband Len wird bis auf Weiteres keine russischen und belarussischen Sportler zu seinen Veranstaltungen einladen. «Die Len verurteilt die von Belarus unterstützten Aktionen der russischen Regierung bei ihrer InvasionMehr…

Mehr...
Der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Judo-Training im Jahr 2019. Foto: Mikhail Klimentyev/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Judo-Weltverband: Kein Startverbot für russische Sportler

Der Judo-Weltverband IJF wird trotz des Ukraine-Kriegs keine russischen Sportler ausschließen. Die weltweite Entscheidung, alle russischen Athleten zu sanktionieren, werde nicht als gerechtfertigt angesehen, teilte die IJF mit. Ein Ausschluss würdeMehr…

Mehr...
Die russischen und belarussischen Schützen sind vom Verband vom Weltcup in Kairo ausgeschlossen worden. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Schieß-Verband ISSF schließt Russen und Belarussen aus

Der internationale Schieß-Verband ISSF hat während des Weltcups in Kairo die russischen und belarussischen Schützen ausgeschlossen. «Nach einer entsprechenden Entscheidung der IOC-Exekutive und einem Treffen mit dem IOC-Präsidenten hat derMehr…

Mehr...
Bei internationalen Triathlon-Wettbewerben sind Russen und Belarussen nicht mehr startberechtigt. Foto: picture alliance / dpa

Triathlon-Weltverband schließt Russen und Belarussen aus

Auch bei internationalen Triathlon-Wettbewerben sind Russen und Belarussen wegen der Invasion Russlands in die Ukraine nicht mehr startberechtigt. Eine entsprechende Entscheidung traf das Exekutivkomitee des Weltverbandes World Triathlon. Es folgteMehr…

Mehr...
Der Badminton-Weltverband (BWF)schließt alle russischen und weißrussischen Sportler von internationalen Turnieren aus. Foto: Thomas Lovelock/OIS via PA Media/dpa

Russische Badminton-Spieler bei German Open ausgeschlossen

Der Badminton-Weltverband (BWF) hat den Ausschluss aller russischen und weißrussischen Sportler von internationalen Turnieren verkündet. Erstes betroffenes Turnier sind die German Open, die in der kommenden Woche in Mülheim/Ruhr ausgetragenMehr…

Mehr...
Vie Volleyball-WM der Männer hätte vom 26. August bis 11. September in Russland stattfinden sollen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Volleyball-Weltverband entzieht Russland die Männer-WM

Der Volleyball-Weltverband FIVB entzieht Russland wegen der Invasion in die Ukraine die Männer-Weltmeisterschaft. Ein neuer Ausrichter für das WM-Turnier vom 26. August bis 11. September werde nun gesucht, teilte dieMehr…

Mehr...
Die Lettin Dana Reizniece-Ozola ist Geschäftsführerin des Schach-Weltverbands Fide. Foto: Stephanie Lecocq/EPA/dpa

Fide beendet Sponsorenverträge mit russischen Firmen

Der Weltschachverband (Fide) hat wegen der Invasion Russlands in die Ukraine seine Sponsorenverträge mit regierungsnahen russischen Unternehmen wie Gazprom und Rosatom beendet. Die Entscheidung betreffe alle existierenden Verträge mit sanktioniertenMehr…

Mehr...